Laufclub in Wolfenbüttel

BlueLiner feiern Erfolge bei niedersächsischen Cross-Meisterschaften

Social links

BlueLiner holen sich bei Landesmeisterschaften im Crosslauf vier Titel

Start Senioren 6,7 km. Foto: BlueLiner

Der Wettergott meint es gut mit den Läufern bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf. Blauer Himmel, Sonne und Temperaturen am Gefrierpunkt erwarten die Athleten beim Eintreffen auf der Sportanlage am Hesterkamp in Bergen Kreis Celle.

Das erste Rennen mit Beteiligung der BlueLiner ist der Lauf der Männer über 3,47 km kurz vor der Mittagszeit. Tjard Wilshusen startet mit etwas über 70 Teilnehmern auf dem abgesteckten Kurs, der mit Hindernissen gespickt ist: zwei Sandpassagen, drei Heuballenmauern, ein Baumstamm und ein künstlich aufgeschütteter Erdwall. Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Sonne den Frost in der Aschenbahn aufgeweicht hat, so dass die Oberfläche matschig und rutschig geworden ist.

Nach dem Start müssen die Läufer ca. 200 m über den Rasenplatz laufen. Beim Übergang auf die Aschenbahn stürzen gleich mehrere Läufer im Gedränge. Tjard kommt jedoch unbeschadet durch diesen Abschnitt und läuft die drei Runden bis ins Ziel konzentriert durch. Er benötigt 13:36 Minuten für die Strecke und belegt damit den 9. Platz in der männlichen U23.

Männer Mittelstrecke 3,47 km mit Tjard. Foto: BlueLiner
Zieleinlauf Tjard. Foto: BlueLiner

Auf der gleichen Distanz folgen anschließend die Frauen mit Silke Brinkmann, Ilka Friedrich, Sabine Seifart und Nele Wilshusen. An diesem Rennen nehmen ebenfalls knapp über 70 Läuferinnen teil. Silke Brinkmann hält sich dabei konstant in der vorderen Hälfte des Feldes auf und gewinnt in 15:13 Minuten die Altersklasse W45. In der W45 folgt ihr in 17:10 min auf dem 2. Platz Ilka Friedrich, die auf den Schlussmetern noch von Nele Wilshusen in 17:07 min überholt wird. Nele Wilshusen teilt sich in ihrem ersten Meisterschaftsrennen ihre Kräfte klug ein. In der weiblichen U23 belegt sie den 11. Platz. Sabine Seifart komplettiert die Frauenmannschaft in der W40/45 mit einer Zeit von 20:32 als 5. in der W45 und sichert dem Team damit den zweiten Titel an diesem Tage. In der Gesamtwertung der Frauenmannschaften belegen Silke Brinkmann, Nele Wilshusen und Ilka Friedrich den 9. Platz.

Start Frauen 3,47 km mit Silke. Foto: BlueLiner
Ilka und Nele auf der Frauenstrecke. Foto: BlueLiner
Zieleinlauf Sabine. Foto: BlueLiner

Im Anschluss folgen die Senioren der Altersklassen ab 50 Jahre über 6 Runden und 6,7 km. Hier gehen die BlueLiner ebenfalls in Mannschaftsstärke an den Start. Mit Matthias Wilshusen und Karsten Plehn sind die Titelverteidiger in der Mannschaftwertung M50/55 dabei. Christian Seeleke wagt seinen ersten Versuch auf Meisterschaftsebene für das Team. Durch die Stürze im Männerrennen entscheiden sich Wilshusen und Plehn für die Spikes mit 12 mm Dornen, um auf den ausgetretenen und weichen Rasen- und Aschenbahnstück ausreichend Halt zu haben. Nach dem Start sortieren Matthias Wilshusen und Christian Seeleke sich im vorderen Bereich des Feldes ein, nach 300 m übernimmt Elmar Nyhuis vom OSC Damme die Führung. Er hat bereits die 3,47 km Strecke in der M50 gewonnen und auch im Herbst bei den Landesmeisterschaften Cross Matthias Wilshusen zweimal auf den 2. Platz verwiesen. Daher heftet sich Matthias zunächst an Elmar Nyhuis und übernimmt bereits nach einer halbe Runde die Führung. Matthias läuft ein kontrolliertes Rennen gefolgt von Nyhuis. Die beiden setzen sich Runde für Runde weiter vom restlichen Feld ab.

Auf der Zielgeraden versucht Nyhuis, an Matthias vorbeizulaufen. Der BlueLiner hat aber das richtige Schuhwerk gewählt, kontert die Attacke und gewinnt mit vier Sekunden Vorsprung. In 26:07 min sichert er sich den Landesmeistertitel in der M50.

Karsten verpasst die Verfolgergruppe und ärgert sich etwas, weil er dadurch vielleicht eine bessere Platzierung verschenkt hat. Er läuft als 12. ins Ziel und belegt in 28:40 min den 5. Platz in der M55.

Christian muss seiner fehlenden Erfahrung in Meisterschaftsrennen mit seinem flotten Start etwas Tribut zollen und fällt im Rennverlauf kontinuierlich zurück. Am Ende wird er in 34:38 min 19. in der M50. Er steuert 30 Punkte zum Mannschaftsergebnis der M50/55 bei. Mit dem dritten Platz und 43 Punkten müssen die BlueLiner nur den Teams der LG Bremen Nord und des ATS Buntentor Bremen den Vortritt lassen.

Matthias auf den letzten Metern Richtung Titelgewinn. Foto: BluerLiner
Karsten nach dem Start über 6,7 km. Foto: BlueLiner
Christian am Erdwall. Foto: BlueLiner

Das letzte Rennen des Tages ist traditionell die Langstrecke über 9 Runden und 9,3 km. Dort triumphiert Sebastian Radecker.

30 Läufer treten an. Sebastian hält sich in einem sehr starken Spitzenfeld in der vorderen Hälfte. Am Ende überholt er sogar noch seinen härtesten Altersklassenkonkurrenten. Mit sechs Sekunden Vorsprung und einer Zeit von 36:57 min gewinnt er den Titel in der M35. Nach dem überraschenden Titelgewinn im Herbst über die Mittelstrecke feiert er einen weiteren Sieg und trägt zum erfolgreichen Abschneiden der BlueLiner bei.

Sebi am Erdwall. Foto: BlueLiner
Karsten puscht Sebi ins Ziel. Foto: BlueLiner

Written by

1. Vorsitzender
Vereinsmanager C-Lizenz
Freiwilligenmanager und -koordinator
ambitionierter Seniorenläufer
Persönliche Bestleistungen
1500 m - 4:26,66 min (2004)
Meile - 4:44,40 min (2005)
3000 m - 9:15,87 min (2004)
5000 m - 15:47,72 min (2004)
10000 m - 32:56,8 min (2005)
Stundenlauf - 17620 m (2004)
10 km - 32:37 min (2007)
Halbmarathon - 1:13:06 h (2006)
Marathon - 2:41:37 h (2009)
50 km - 3:23:27 h (2013)
6h-Lauf - 75,263 km (2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.