Laufclub in Wolfenbüttel

Jahresbericht des DUV Förderstützpunkts der BlueLiner in Wolfenbüttel

Social links

BlueLiner feiern schöne Erfolge auf den Ultrastrecken

Zwei Deutsche Meistertitel über 100 Kilometer – BlueLiner starten bei großen internationalen Rennen – Die Saison beginnt coronabedingt spät – Gelungenes Massenstartrennen beim Stadtgrabenlauf 

Verhaltener Start, versöhnliches Ende – so könnte man das Laufjahr 2021 umschreiben, nachdem die erste Hälfte des Jahres Corona bedingt wieder nahezu wettkampflos verlief und auch danach erst verschiedene Konzepte der Veranstalter ausgearbeitet und ausprobiert wurden.

Auf Grund der Kontaktbeschränkungen hat beim DUV-Stützpunkt der BlueLiner in Wolfenbüttel bis zur Sommerpause keine größere Präsenzveranstaltung stattgefunden. Entsprechende Langstrecken – Lauftreffs zum Jahresende sind jedoch aktuell wieder in Arbeit. Dazu am Ende noch mehr.

Neuigkeiten gibt es zur in Wolfenbüttel geplanten Deutschen Meisterschaft über 50 Kilometer. Seit einigen Jahren ist der Laufclub BlueLiner gemeinsam mit dem MTV Wolfenbüttel an der Ausrichtung des Wolfenbütteler Stadtgrabenlaufes beteiligt. 2019 entschied man sich als DUV-Stützpunkt auch einen Ultralauf in Wolfenbüttel zu etablieren und integrierte einen Sechs-Stunden-Lauf in die Veranstaltung am 1. Mai. Mit 10 Teilnehmern ging es los, dann wollten die Veranstalter 2020 auf die 50 km Distanz wechseln und ließen dafür einen 5 km Rundkurs neu vermessenen. Pandemiebedingt konnte der Stadtgrabenlauf aber leider nicht am 1. Mai 2020 stattfinden, so dass im September lediglich ein Testlauf im kleinen Rahmen mit drei Teilnehmern durchgeführt wurde.

2021 hoffte das Orga-Team den 50 km-Lauf mit einer angemessenen Beteiligung durchführen zu können und plante aufgrund der schwer einzuschätzenden Lage mit einem Ersatztermin am 18. Juli. Die stadionferne Veranstaltung fand als eine der ersten in Niedersachsen mit drei Massenstarts über 5, 10 und 50 km statt.

Während die teilnehmerbeschränkten Läufe über 5 und 10 km voll ausgebucht waren, hätte die Ultradistanz über 50 km noch ein paar Teilnehmer vertragen. Für die erste DUV-Cup Wertung im Pool 1 waren  nur 20 Teilnehmer angemeldet. Von ihnen standen 17 an der Startlinie. 14 absolvierten die kompletten 10 Runden durch die Okeraue und um den schönen Stadtgraben. Siegerin wurde über die 50 km Susanne Edelmann (Team Susi & Jenson). Toni Hecker vom Ultra Sport Club Marburg gewann die Herren-Wertung. BlueLinerin Tanja Elezovic belegte den 2. Platz der Damenwertung.

Start 50k zum Stadtgrabenlauf 2021 in Wolfenbüttel

Durch die fehlenden Wettkämpfe gab es streckenweise sicher auch eine gewissen Mangel an Motivation. Viele liefen während des ersten Halbjahres 2021 mehr oder weniger motiviert „vor sich hin“.

Viele Läufer/-innen waren allein zu Wettkämpfen unterwegs. In chronologischer Reihenfolge:
BlueLiner Andreas Schneidewind nahm an zwei internationalen Ultradistanzen teil, zuerst im Juli den Stubai Ultratrail über 67 km von Innsbruck zum Stubaigletscher. Er wurde 6. in seiner Altersklasse M 50. Anfang September  folgte dann der Transalpine Run über sieben Etappen von Hirschegg nach Prad am Stilfserjoch. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Kevin Kolsdorf erreichte er den 10. Platz in der Master-Men-Klasse.

Andreas Schneidewind beim Transalpine 2021

BlueLiner Michael Fürer startete Mitte August bei strahlendem Sonnenschein rund um Zermatt zu seiner dritten Teilnahme beim Matterhorn Ultraks Sky in der Schweiz über die 49 km Distanz (Platz 33, M 50). Diese Veranstaltung hatte auch sogar im Pandemiejahr 2020 mit einem entsprechenden Schutzkonzept stattgefunden. Sie war somit für die Teilnehmer recht zuverlässig planbar.

Michael Fürer beim Matterhorn Ultraks Sky 2021

Im Spätsommer und im Herbst kamen nun einige offizielle DUV-Meisterschaften in die Kalender. Tanja Elezovic vertrat den LC BlueLiner erfolgreich bei der DM Ultratrail in Suhl/Thüringen. Sie wurde auf dem Heldentrail über 65 km Dritte der AK 45, bei oft nebligen und regnerischen Bedingungen.

Tanja Elezovic bei der DM Ultratrail Südthüringentrail 2021

Zwei Wochen später fand die DM über 100 km in Bernau bei Berlin statt. Dort errangen Brigitte Rodenbeck (W 65) und Ernst Riemann (M 65) jeweils Gold in ihrer Altersklasse – ebenfalls bei herbstlich kühlen Wetter und Nieselregen. Dies ist zweifellos der größte Ultralauf – Vereinserfolg für den Wolfenbütteler DUV – Stützpunkt in diesem Jahr.

Brigitte Rodenbeck und Ernst Riemann sind neue Deutsche Meister über 100-Kilometer.

Am ersten Novemberwochenende fand der Herbstwaldlauf in Bottrop statt. Auf der 50 km Strecke lief BlueLiner „Urgestein“ Michael Richter erfolgreich auf den 5. Platz in der AK 65. Eigentlich war die Veranstaltung nochmal ein größeres Aufgebot des LC BlueLiner geplant – aber das kam kurzfristig aus verschiedenen Gründen leider doch nicht zu Stande.

Michael Richter bei der DM 50k Bottrop Herbstwaldlauf 2021

Michael Richter plant nun noch – zuverlässig wie in den vorhergehenden Jahren – zum Saisonabschluss den legendären Run 2 Feuerzangenbowle vom Braunschweiger Hauptbahnhof zum Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel als 50 km-Gruppenlauf. Am Ziel wartet dann Hajo Palm als bekannter Ultraläufer – in diesem Fall jedoch mit seiner legendären Feuerzangenbowle.

Text: M.Wilshusen / M.Fürer                            Bilder: Verein oder erworben vom Veranstalter

Written by

1. Vorsitzender
Vereinsmanager C-Lizenz
Freiwilligenmanager und -koordinator
ambitionierter Seniorenläufer
Persönliche Bestleistungen
1500 m - 4:26,66 min (2004)
Meile - 4:44,40 min (2005)
3000 m - 9:15,87 min (2004)
5000 m - 15:47,72 min (2004)
10000 m - 32:56,8 min (2005)
Stundenlauf - 17620 m (2004)
10 km - 32:37 min (2007)
Halbmarathon - 1:13:06 h (2006)
Marathon - 2:41:37 h (2009)
50 km - 3:23:27 h (2013)
6h-Lauf - 75,263 km (2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.