Laufclub in Wolfenbüttel

Schnelle Rennen bei den Deutschen Meisterschaften 10 km in Uelzen

Social links

Jahresbestleistungen für Jan-Hauke und Marcel bei Deutschen Meisterschaften 10 km

Matthias läuft in seiner Altersklasse auf Rang acht

Start zum Männerrennen

Mit einem tollen Event sind die letzten Deutschen Straßenlaufmeisterschaften in diesem Jahr in Uelzen über die Bühne gegangen. Für die 10-Kilometer-Distanz km hatte der Ausrichter einen 2 km langen Innenstadtkurs hergerichtet, der fünfmal zu durchlaufen war. Aufgrund der hohen Anmeldezahlen von über 600 Teilnehmern wurden die ursprünglichen zwei Rennen auf drei Läufe aufgeteilt. Den Start machten die Männer bis zur Altersklasse M45 und es war fast die komplette deutsche Männerspitze vor Ort. Mit in diesem Rennen waren Jan-Hauke Meyer und Marcel Liebsch, die die Farben des Laufclubs LC BlueLiner vertraten. Aufgrund der hohen Qualität der Teilnehmer wurde von Beginn an ein hohes Tempo angelaufen, so dass die Zuschauer an den Absperrgittern im Startkorridor förmlich vom kräftigen Luftzug der 277 Läufer erfasst wurden. Die Topläufer vorne machten mächtig Druck, so dass es für die ambitionierten Freizeitläufer im hinteren Drittel schnell zu Überrundungen kam, aber Jan-Hauke und Marcel ließen sich davon nicht demotivieren und lieferten noch mal persönliche Bestleistungen in diesem Jahr ab.

Jan-Hauke vor der letzten Kurve zur Zielgeraden
Marcel auf der Zielgeraden

Jan-Hauke belegte mit 38:58 Minuten den 260. Rang im Gesamteinlauf und Marcel in 42:36 Minuten den 26. Platz in der M35.

Links Marcel und rechts Jan-Hauke nach ihrem Rennen flankieren Matthias vor seinem Rennen

Im dritten Rennen der Seniorinnen und Senioren ab 50 durfte Matthias Wilshusen dann an die Startlinie treten, um zu versuchen, eine gute Zeit und Platzierung zu erreichen. Leider schien es so, dass bei Matthias und auch seinen Altersklassenkonkurrenten, die 14 Tage zuvor in Hamburg die Deutschen Meisterschaften im Halbmarathon gelaufen waren, die Kraftreserven noch nicht wieder aufgefüllt waren. So konnte sich nur der Deutsche Meister M50 im Halbmarathon einen Platz auf dem Treppchen erlaufen. Matthias musste weiteren sechs ausgeruhten Läufern den Vortritt lassen und landete am Ende auf dem achten Platz in 36:21 Minuten. Damit war Matthias nicht ganz zufrieden, aber zum Ärgern bleibt keine Zeit, da jetzt in der „Late Season“ schon die Meisterschaften im Crosslauf vor der Tür stehen. Diese Wettkämpfe waren  Anfang des Jahres noch corona-bedingt abgesagt worden.

Matthias biegt auf die Zielgerade ein.

Written by

1. Vorsitzender
Vereinsmanager C-Lizenz
Freiwilligenmanager und -koordinator
ambitionierter Seniorenläufer
Persönliche Bestleistungen
1500 m - 4:26,66 min (2004)
Meile - 4:44,40 min (2005)
3000 m - 9:15,87 min (2004)
5000 m - 15:47,72 min (2004)
10000 m - 32:56,8 min (2005)
Stundenlauf - 17620 m (2004)
10 km - 32:37 min (2007)
Halbmarathon - 1:13:06 h (2006)
Marathon - 2:41:37 h (2009)
50 km - 3:23:27 h (2013)
6h-Lauf - 75,263 km (2012)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.